HOME TLAXCALA
das Übersetzernetzwerk für sprachliche Vielfalt
TLAXCALAS MANIFEST  WER SIND WIR ?  FREUNDE VON TLAXCALA  SUCHEN 

SÜDLICH DER GRENZE (Lateinamerika und Karibik)
IMPERIUM (Globale Fragen)
KANAAN (Palästina, Israel)
UMMA (arabische Welt, Islam)
IM BAUCH DES WALFISCHES (Aktivismus in den imperialistischen Metropolen)
FRIEDEN UND KRIEG (USA, EU, NATO)
MUTTER AFRIKA (afrikanischer Kontinent, indischer Ozean)

TAIFUNZONE (Asien, Pacifik)
KALVELLIDO MIT K (Tagebuch eines Prolos)
RAUCHENDE GEHIRNE (Kultur, Kommunikation)
DIE NICHT EINZUORDNENDEN 
DIE TLAXCALTEKISCHEN CHRONIKEN 
DIE TLAXCALA KARTEI (Glossare, Lexika, Karten)
BIBLIOTHEK DER AUTOREN 
GALERIE 
TLAXCALAS ARCHIV 

21/10/2019
Español Français English Deutsch Português Italiano Català
عربي Svenska فارسی Ελληνικά русски TAMAZIGHT OTHER LANGUAGES
 
Weitreichender Schritt in der Verankerung des Lagers der Besatzungsgegner und hinsichtlich ihrer nationalen und demokratischen Alternative

Gründung des politischen Einheitskommandos des irakischen Widerstands


AUTOR:  Carlos Varea, Pedro Rojo und Houmad El Kadiri, 31. Oktober 2006

Übersetzt von   Isolda Bohler


“Die Ankündigung der Schaffung eines vereinten politischen  Kommandos des irakischen Widerstands ist weitreichend, denn sie vereinheitlicht praktisch die Basis der sozialen, politischen und militärischen Kräfte der Besatzungsgegner, integriert sowohl Persönlichkeiten und Organisationen  der Patriotischen  Nationalen und Islamischen Front, als auch des Irakischen Nationalen Gründungskongresses, zwei Blöcke, die bis jetzt zwar gute Beziehungen hatten, aber ohne formale Verbindung.  In einem Augenblick, in dem die USA durch ihren Botschafter in Bagdad neue Kontakte  mit Sektoren des irakischen Widerstandes  zugab und arabische Nachbarländer als Unterhändler erbat, Schritte, die, obwohl sie sofort von den Sprechern der bewaffneten irakischen Formationen dementiert wurden, die Versuche der Bushadministration vor Augen führen, den finalen Zusammenbruch der Besatzung abzubremsen,  wird diese Vereinheitlichung eine beachtliche Stärkung des Lagers der Basatzungsgegner und seines bewaffneten Widerstands bedeuten. 

Die unabhängige, in London herausgegebene, arabische Tageszeitung al-Quds al-Arabi bestätigte in ihrer Ausgabe vom 27. Oktober, auf verschiedene irakische Quellen verweisend,  die Gründung eines  “politischen vereinten Kommandos des irakischen Widerstands” nach  “Kontakten und den nötigen Schritten” zwischen Persönlichkeiten und sozialen, politischen und militärischen Organisationen aus dem Lager der Gegner der  Besatzung und des von den USA aufgezwungenen politischen Prozesses.

Irakische Gesprächspartner der Kampagne gegen die Besatzung und für die irakische Unabhängigkeit  (CEOSI, Spanien), sowohl im Innern des Landes, als auch in Europa bestätigten die Gründung.

Das politische Einheitskommando wird von 25 Mitgliedern (15 im Ausland und 10 im Innern des Iraks) formiert sein, die die Arabische Sozialistische Baas-Partei, die Patriotische Irakische  Allianz, das Generalkommando der bewaffneten Kräfte (in das frühere militärische Befehlshaber integriert sind), den politischen Strömungen der “patriotischen Kommunisten”, Gegner der kollaborationistischen Linie der Parteiführung der irakischen  kommunistischen Partei, der Vereinigung der islamischen Ulemas (die höchste religiöse sunnitische Instanz im Irak), der shiitische Ayatollah Ahmed al-Hussaini al-Bagdadi, die nationalistische und Nasseristische politische Strömung und die al-Rashidín Armee, die Islamische Armee und die Brigaden der Revolution von 1920 repräsentieren, diese letzten drei Formationen sind auch militärische, in die erste sind Ex-Militärs integriert und die verbleibenden sind islamischer sunnitischer, nicht takfiristischer, Herkunft.


Zeichnung von Juan Kalvellido, Tlaxcala

Zusammenbruch der Besatzung

Die Ankündigung der Errichtung des politischen Einheitskommandos ist weitreichend, denn sie vereinheitlicht praktisch die Basis der sozialen, politischen und militärischen Besatzungsgegner, und integriert sowohl Persönlichkeiten und Organisationen der Nationalen Islamischen Patriotischen Front, als auch des national-irakischen  Gründungskongresses, die bis jetzt zwar zwei Blöcke mit guten Verbindungen waren, aber ohne eine formale Verbindung untereinander. Dies heisst eine bedeutende Verstärkung des Lagers der Besatzungsgegner und seines bewaffneten Widerstandes, gerade in einem Augenblick, in dem  die USA durch ihren Botschafter in Bagdad am vergangenen 24. Oktober neue Kontakte mit Sektoren des irakischen Widerstands und das Ersuchen an arabische Nachbarländer als Unterhändler tätig zu werden zugab,obwohl diese Schritte sofort von den Sprechern der bewaffneten irakischen Kräfte dementiert wurden, zeigt es nicht weniger als die Versuche der USA den finalen Zusammenbruch der Besatzung zu bremsen.

Unter den Mitgliedern dieses politischen Kommandos befinden sich Qais Mohamad Nuri (Baas), Jader Wahid al-Murshidi (der mit dem schiitischen Ayatola al-Bagdadi enge Verbindung hat), Auni Qalamyi, Ahmed Karim, Yusef Hamdan, Abdeljabar al-Kubaysi, Abderrazaq al Saadi, Abdelkarim Hani, Arshed al-Zibari, Buzina Nasiri (eine Frau) und Repräsentanten der Vereinigung der Musulmanischen Ulemas.

Befragten irakischen Quellen nach war der Ex-Vizepremierminister des Iraks, Izzat Ibrahim das Verbindungsglied bei den Kontakten zwischen den Persönlichkeiten und politischen, militärischen Organisationen und Gemeinschaften, welche das Einheitskommando bilden.

Ein Kommuniqué der Führung der Baas-Partei,- in dem diese Formation den pluralistischen Charakter des irakischen Widerstands anerkennt und ihre Verpflichtung auf ein integrierendes und demokratisches Projekt des nationalen Wiederaufbaus vom Irak widerholt – hat die Ankündigung der Gründung dieser neuen Struktur des Lagers der Besatzungsgegner wenige Tage vorweggenommen, was zweifellos eine sehr gute Nachricht für die Sache der Befreiung des Iraks darstellt.


Original : ,

    

Übersetzt vom Spanischen ins Deutsche von Isolda Bohler, einem Mitglied von Tlaxcala, dem Übersetzernetzwerk für sprachliche Vielfalt . Diese Übersetzung unterliegt dem Copyleft für jeden nicht-kommerziellen Gebrauch : sie kann frei verwendet werden unter der Bedingung, daß der Text nicht verändert wird und daß sowohl der Autor als auch die Quelle genannt werden. URL dieses Artikels : http://www.tlaxcala.es/pp.asp?reference=1440&lg=de


UMMA: 01/11/2006

 
 SEITE DRUCKEN SEITE DRUCKEN 

 SEITE SENDEN SEITE SENDEN

 
ZURÜCK ZURÜCK  

 tlaxcala@tlaxcala.es

  1:41