HOME TLAXCALA
das Übersetzernetzwerk für sprachliche Vielfalt
TLAXCALAS MANIFEST  WER SIND WIR ?  FREUNDE VON TLAXCALA  SUCHEN 

SÜDLICH DER GRENZE (Lateinamerika und Karibik)
IMPERIUM (Globale Fragen)
KANAAN (Palästina, Israel)
UMMA (arabische Welt, Islam)
IM BAUCH DES WALFISCHES (Aktivismus in den imperialistischen Metropolen)
FRIEDEN UND KRIEG (USA, EU, NATO)
MUTTER AFRIKA (afrikanischer Kontinent, indischer Ozean)

TAIFUNZONE (Asien, Pacifik)
KALVELLIDO MIT K (Tagebuch eines Prolos)
RAUCHENDE GEHIRNE (Kultur, Kommunikation)
DIE NICHT EINZUORDNENDEN 
DIE TLAXCALTEKISCHEN CHRONIKEN 
DIE TLAXCALA KARTEI (Glossare, Lexika, Karten)
BIBLIOTHEK DER AUTOREN 
GALERIE 
TLAXCALAS ARCHIV 

23/07/2019
Español Français English Deutsch Português Italiano Català
عربي Svenska فارسی Ελληνικά русски TAMAZIGHT OTHER LANGUAGES
 

Die Welt von Mahjoob - 16 Zeichnungen


AUTOR:  Emad Hajjaj

Übersetzt von  Achmed A.W. Khammas



(Rechts) Der Reiche und der Arme früher
(Links) Der Reiche und der Arme heute!!


(Oben:) Dänische Produkte
1- Dies ist... Antisemitismus!
2- Und dies ist... Rassismus!
3- Und dies ist... freie Meinungsäußerung!!
(darunter an der Wand:) Karikaturen, die den Propheten Mohammed beleidigen


(Oben)  Die palästinensischen Gruppierungen
  Wo ist Papa?!


Selbstmord auf Russisch
Selbstmord auf Japanisch
Selbstmord auf Französisch
Selbstmord auf Syrisch
[Das bezieht sich auf den ‚Selbstmord’ des syrischen Innenministers Ghazi Kanaan im Oktober 2005]



1- Ohh Mutassem...
Ohh Mutassem...
(unten im TV-Bild:) Die Frauen von Beit Hanoun
2- Ohhh...ohhh...
[Bezieht sich auf den Ruf einer gefangenen Prinzessin, die den Kalifen al-Mutassem um Hilfe rief... der daraufhin das ganze Land eroberte (oder so ähnlich). In Beit Hanoun richtete die israelische Armee im November 2006 ein Blutbad unter demonstrierenden palästinensischen Frauen an (zwei Tote, zehn Verletzte), die ihren in einer Moschee eingeschlossenen Männern und Söhnen unbewaffnet zu Hilfe eilen wollten.]



(Oben:) Wann Du Deinen Mund aufmachst in der Arabischen Welt!
1- ...wenn dir die Regierung ein Häppchen zu essen gibt, oh Bürger, oh Hungriger!
2- ...wenn Du zum Zahnarzt gehst, um dich wegen dem Häppchen der Regierung behandeln zu lassen!
3- ...wenn Du bass erstaunt bist über die neuen Errungenschaften der Regierung!
(darunter auf Wandzeitung:) Die Regierung hat beschlossen, dass alle öffentlichen Einrichtungen jeden Sonnabend geschlossen bleiben
4- ...und wenn du das Recht auf freie Meinungsäußerung wahrnimmst – auf die arabische Art!
(Gesprochener Text:) Wir versichern der Regierung unsere absolute Unterstützung, schreitet voran, denn wir stecken unter eurer Achselhöhle, ein JA für immer...
[“denn wir stecken unter eurer Achselhöhle“ = etwa: Ihr habt uns (sowieso schon) in eure Tasche gesteckt]


(Rechts: ) Iranische Atomwaffen
(Links:) Israelische Atomwaffen
(Auf dem Fahrzeug:) Sprengfahrzeug [Wassersprengfahrzeug]
(Sprechblase: ) Wir bleiben besser bei den (chemischen) Dingen


(Unter den Flaggen: ) Hoch lebe die Jordanisch-Chinesische Freundschaft
Die Familie von Abu Mahjoob richtet in Vertretung aller Minderbemittelten ihren herzlichsten Dank an die Volksrepublik China
für ihre billigen und schönen Produkte, ohne die es nicht möglich gewesen wäre dieses Fest zu feiern.


(Name des Standes:) al-Sarkawi Schawarma
700 Vergiftungen durch schlechtes Schawarma(fleisch) in der Provinz al-Zarqa
(Sprechblase: ) Drei Schawarma, ohne Zwiebeln und ohne Salmonellen bitte!!


(Oben: )  Fleischabteilung
(Tafeln:) Rumänisch
Australisch
Chinesisch
Lokal [d.h. jordanisch]
Er kaufte Fleisch, und konnte nicht bezahlen


(Oben: ) Kurssturz an der Börse in Amman
Das heißt, wir haben Luft gefressen?! [= verschissen] Gut, dann hör zu: Bei dieser Nachricht solltest du zwei Aktien verkaufen und dir dafür (lieber?) zwei Hühner kaufen!! ...grüß’ dich, mein Onkel!!
(Auf dem T-Shirt:)  Börse Amman (mit Emblem)
(An der Wand:)  – 6945



(Schild:)  Königreich Jordanien
  (Fiktives) Ministerium für Schäden und Kompensationen
(Schilder unten: )  Kompensationen für Brennstoffe
Kompensationen für die Vogelgrippe
Kompensationen für den Golfkrieg
Kompensationen für die Kältewelle
1- Mein lieber, geschädigter Bruder:
Schau: der Wawa, küss den Wawa, laß den Wawa gut sein!
2- Aber, Ihre Exzellenz, Herr Minister:
Als ich den Wawa auf den Arm nahm und küsste, da wurde der Wawa bäh!!

[Dies bezieht sich auf einen Schlager der libanesischen Sängerin Haifa Wehbe, in dem sich (gespielte) kindliche Unschuld mit eindeutig sexuellen Anspielungen verbindet. Der Minister, der die erste Zeile singt, zeigt damit seine Freude über die Methode der jordanischen Regierung, mit Schäden, welche die Bevölkerung betreffen, äußerst bürokratisch umzugehen – wodurch die Bürger die Rolle von Bittstellern bekommen, die Bestechungsgelder zahlen müssen, um an ihr Recht zu kommen. Der Bürger abu Mahjoub beschwert sich über diese Willkür und beklagt, daß es den Forderungen nicht nachkommen kann.]


(Schilder:)  Vermietung für 8.000 Dinar
Wohnungen zum Verkauf ab 150.000
Wohnungen zum Verkauf ab nur 120.000 Dinar
Zur Vermietung für 6.000 Dinar
Wohnung zum verführerischen Preis von nur 85.000 Dinar zu verkaufen
Absolut günstig!! Wohnung zu verkaufen für nur eine viertel Million!!
Grundstück zu verkaufen für nur 3 Millionen!
(Sprechblase:) Sie sollten auch einen Obergrenze für Unsittlichkeit festlegen!


(Oben:) Taxis sind Glück und Schicksal [d.h. eines zu bekommen]
(Schilder – von vorn nach hinten:)
1- Der Fahrer dieses Taxis möchte sich mit einer hübschen jungen Dame verständigen, die auf dem Weg nach Abdoun ist, wobei es nicht wichtig ist, falls sie geschieden und kinderlos ist und die Verkehrsregeln anbetet!
2- Nur für liegengebliebene! Dieser Taxifahrer fährt nach Tabrbour und möchte einen gebildeten und eleganten jungen Mann hinbringen, der nicht raucht und auch nichts dagegen hat, unterwegs noch weitere Fahrgäste mitzunehmen.
3- Taxifahrer sucht unerfahrenen Fahrgast der gut zuhören kann, das alte Mietgesetz unterstützt, die Präsenz der Amerikaner im Irak verurteilt und Kleingeld hat.
4- Der Taxifahrer hat sein Handy verloren und möchte einen Fahrgast, der ein Nokia-Handy hat und sich nicht vor Übergeschwindigkeit fürchtet.
5- Der Fahrer dieses Taxis macht gerade einen Ausflug. Bitte nicht stören.

(Oben: ) Papa hat’s mir erlaubt
Wo ist bloß der Vater von der da?! Wo ihr Bruder? Ihre Cousins?! Ich will bloß wissen...
Bitte! Ich bin ihr Vater, mein Bruder!! Also, was willst du genau wissen?!!
(ähh) Ich will die Adresse der Boutique wissen, damit ich meiner Tochter das gleiche mitbringen kann!!


(Oben: ) Geflü...gel [Wortspiel durch Trennung nicht übersetzbar, zweite Worthälfte alleine bedeutet: ‘wird verrückt’]
1- Mein Bruder, ich hab’ echt Sehnsucht nach Geflügel
2- Hallo, guten Tag... wir möchten frittiertes Schaf bestellen, acht Stück und heiß, aber ohne Haut (??), möge Gott dich glücklich machen!


Emad Hajjaj (Mahjoob) -    ÚãÇÏ ÍÌÇÌ -

Geboren 1967 in Ramallah, Palästina.
Grundstufe an UNRWA-Schulen im al-Wehdat Flüchtlingslager in Jordanien.
Erhielt seine erste Anerkennungsurkunde bei einem Schulwettbewerb 1974 zum Thema ‚Der Brandanschlag auf die al-Aqsa Moschee’.
Begann 1986 an der al Yarmouk Universität mit einem Physikstudium, wechselte 1988 aber zu den Schönen Künsten um 1991 seinen Abschluß (BA) in Graphikdesign und Journalismus zu machen.
Veröffentlichte seine erste Karikatur in der Universitätszeitung Sahafat al Yarmouk 1987
an der al Yarmouk Universität.
Arbeitete ab 1989 für diverse lokale und arabische Wochenmagazine und Zeitschriften wie Akher Khabar, Al Watan (Katar), Al Ahali, Al Dustour, Al Arab, Al Yawm, Al Ahali, Al Raseef, Al Bilad, Al Mustaqbal, Schihan, Al Sahafi und Al Rai. 1992 begann er für die in London herausgegebene Al Quds Al Arabi zu arbeiten.
Für die größte jordanische Zeitung Al Rai arbeitete Hajjaj ab 1993 – bis er wegen einer umstrittenen Karikatur seine Stelle verlor.
Zwischen 2000 und 2004 war er für die Tageszeitung Al Dustour tätig.
Derzeit arbeitet er für die Zeitungen Al Ghad (Jordanien) und Al Quds Al Arabi (London), außerdem werden seine Karikaturen im Internet auf www.cartoonweb.com und www.politicalcartoons.com veröffentlicht – sowie auf seiner eigenen Seite www.mahjoob.com

Seit 1994 Mitglied der Jordanischer Journalistengewerkschaft
Mitglied des ,Cartoonists and Writers Syndicate’ (CWS), Los Angeles, USA


Ausstellungen
1997 in der Galerie Riwaq Al Balqa, Fuheis
1999 in der Stadthalle von Amman
2000 im Rahmen einer Sammelausstellung in Jericho
2003 in der Galerie Zara, Amman, an der Amerikanischen Universität (AUB), Beirut, und im Jordan Social Club während der Dubai Exhibition, Dubai


Veröffentlichungen
,Imad Hajjaj’s mental world’, Album, 100 S., 1997
,Al Mahjoob’, Karikaturen, 600 S., 1999
,Oil on Canvas’, politische Karikaturen, 100 s., 2003
,Why Me’, gemeinsam mit dem jordanischen Autor Mohammad Tomaliah, 2004


Preise
Ehrenpreis des Wettbewerbs ‚Olympischer Humor’ von fanofunny.com, Italien (2000)
1. Preis beim Al Hussein Preis für journalistische Kreativität (2001)
Arabischer Journalistenpreis für die beste Karikatur in arabischen Medien 2005, Dubai Press Club (DBC), für seine Karikatur ‚Das weinende arabische Kamel’ (2006)

Übersetzt vom Arabischen von  Achmed A.W. Khammas für Tlaxcala, dem Übersetzernetzwerk für sprachliche Vielfalt. Diese Seite unterliegt dem Copyleft für jeden nicht-kommerziellen Gebrauch : sie kann frei verwendet werden unter der Bedingung, daß der Text nicht verändert wird und daß sowohl der Autor als auch die Quelle genannt werden.
URL dieser Seite :  
http://www.tlaxcala.es/pp.asp?reference=2525&lg=de

 


RAUCHENDE GEHIRNE: 28/04/2007

 
 SEITE DRUCKEN SEITE DRUCKEN 

 SEITE SENDEN SEITE SENDEN

 
ZURÜCK ZURÜCK  

 tlaxcala@tlaxcala.es

  13:39