HOME TLAXCALA
das Übersetzernetzwerk für sprachliche Vielfalt
TLAXCALAS MANIFEST  WER SIND WIR ?  FREUNDE VON TLAXCALA  SUCHEN 

SÜDLICH DER GRENZE (Lateinamerika und Karibik)
IMPERIUM (Globale Fragen)
KANAAN (Palästina, Israel)
UMMA (arabische Welt, Islam)
IM BAUCH DES WALFISCHES (Aktivismus in den imperialistischen Metropolen)
FRIEDEN UND KRIEG (USA, EU, NATO)
MUTTER AFRIKA (afrikanischer Kontinent, indischer Ozean)

TAIFUNZONE (Asien, Pacifik)
KALVELLIDO MIT K (Tagebuch eines Prolos)
RAUCHENDE GEHIRNE (Kultur, Kommunikation)
DIE NICHT EINZUORDNENDEN 
DIE TLAXCALTEKISCHEN CHRONIKEN 
DIE TLAXCALA KARTEI (Glossare, Lexika, Karten)
BIBLIOTHEK DER AUTOREN 
GALERIE 
TLAXCALAS ARCHIV 

22/10/2020
Español Français English Deutsch Português Italiano Català
عربي Svenska فارسی Ελληνικά русски TAMAZIGHT OTHER LANGUAGES
 

Psychologische Operationen (PSYOPS) gegen Venezuela: Washington und sein Krieg gegen die Bolivarianische Revolution


AUTOR:  Eva GOLINGER

Übersetzt von  Einar Schlereth, überprüft von Fausto Giudice


Ein geheimes Dokument des US Army National Ground Intelligence Center, kürzlich zum Teil deklassifiziert kraft des US Freedom of Information Act (FOIA = Gesetz zur Informationsfreiheit), bestätigt, dass das mächtigste Team für Psychologische Operationen des Pentagon seine Kräfte gegen Venezuela einsetzt.1 Das Dokument aus dem Jahr 2006 analysiert die Situation an der Grenze zwischen Kolumbien und Venezuela. Es wurde erarbeitet von der 4. Psychologischen Operations-Luftlandegruppe der US Armee (4th PSYOP Group (A) oder 4th POG) und dem National Ground Intelligence Center der US Armee, was erneut die Tatsache bestätigt, dass eben dieses Team zur psychologischen Kriegführung in jener Region gegen Venezuela operiert.

Der kleine Teile des Textes des geheimen Dokuments, der nicht zensiert wurde, erläutert, wie der Plan Patriot (zuvor unter dem Namen Plan Colombia bekannt) erfolgreich die Aktivitäten der Revolutionären Bewaffneten Streitkräfte (FARC = Fuerzas Armadas Revolucionarias de Colombia) auf venezolanisches Territorium gedrängt hat. Es wird ausdrücklich in dem geheimen Dokument hervorgehoben, dass

”... die offensiven Operationen von Plan Patriot und dem Gegenstück in der kolumbianischen Armee hatten einen bedeutenden Einfluss auf die Aktionen des Östlichen Bocks [der FARC] … dank der Erfolge, die an einigen Fronten des Östlichen Blocks in Kolumbien erreicht wurden; mehrere Fronten des Östlichen Blocks führen vermehrt Kampfhandlungen durch, und sie regenerierten sich an der kolumbianisch-venezolanischen Grenze. Die Mini-Blocks in den Llanos und der östlichen Zone … haben als Antwort auf den Patriot Plan 2B neue strategische Rollen eingenommen ….”

Die Ankunft der 4th PSYOP Group in Kolumbien 2006 und die Strategie, die FARC und den kolumbianischen zivilen Konflikt auf venezolanisches Territorium zu drücken, kann man nicht als Zufall betrachten; denn es ist genau der Augenblick, als das US Aussenministerium und das Pentagon begannen, öffentlich Venezuela der Kollaboration mit dem Terrorismus anzuklagen, wobei sie sich insbesondere auf die angebliche Zusammenarbeit mit der FARC bezogen. In den ersten Monaten von 2006 setzte Washington Venezuela auf die Liste der ”Länder, die nicht voll im Kampf gegen den Terrorismus mitwirkten”, und führte dann Sanktionen gegen dieses südamerikanische Land ein, was auf das Verbot hinauslief, Waffen aus den USA und von internationalen Unternehmen, die US-Technologie benutzen, zu verkaufen. Der 2006 Report des Aussenministeriums schrieb:

”Der Aussenminister bezeichnete Venezuela als ”nicht vollständig kooperierend” mit den US-Antiterrorismus-Anstrengungen … Es bestanden Unklarheiten, inwieweit die Regierung von Venezuela die kolumbianischen Terroristen mit Material unterstützte, und wenn, in welchem Umfang ...”(Report des US Aussenministeriums von 2006, zu finden auf www.state.gov)2

Wenige Monate später, im Juli 2006, hat das Unterkommittee für Internationalen Terrorismus und gegen die Verbreitung von Nuklearwaffen des Aussenministeriums eine Anhörung durchgeführt unter dem Titel ”Venezuela: Terrorismus-Zentrum in Südamerika?”, wo erklärt wurde, dass

”Venezuela unter Präsident Hugo Chavez … Terroristen auf seinem Territorium toleriert (hat) und enge Verbindungen mit offiziell ausgewiesenen staatlichen Sponsoren von Terrorismus geknüpft (hat): Kuba, Iran und Nord-Korea. Kolumbianische terroristische Gruppen benutzen venezolanisches Territorium als Zufluchtsort ...”3

Und zur gleichen Zeit begann die internationale Presse eine eine konzertierte Aktion, die Venezuela mit Terrorismus in Verbindung brachte. Artikell und Leitartikel wurden u.a. von der Washington Post, der New York Times, der Washington Times, dem Wall Street Journal, El País in Spanien, El Tiempo in Bogota und dem Miami Herald veröffentlicht, die immer und ständig die Behauptungen wiederholten über die angeblichen Verbindungen zwischen der venezolanischen Regierung und der FARC in Kolumbien, wobei sie niemals irgendwelche eindeutigen Beweise vorbrachten. Alle Beweise beruhten auf ”anonymen” Quellen, ”hochrangigen Beamten in Washington” und ”Analytikern” ohne Angabe von Namen, Daten, Fakten.

DIE PROPAGANDAKRIEGER

Die 4th PSYOP Group (Airborne) ist die einzige aktive Psychologische Luftlande-Operationseinheit4. Sie umfasst 1300 Angestellte und stellt 26% aller US-amerikanischen psychologischen Operationseinheiten. Die restlichen 74% bestehen aus Reservisten. Bis 2011 ist geplant, diese Einheit auf annähernd 2300 Mann zu vergrössern, ausschliesslich Experten in psychologischer Kriegführung. Die offizielle Mission der 4th PSYOP Group besteht darin, an jeder Stelle der Welt kurzfristig einsatzbereit zu sein und psychologische Operationen und ”Zivile Angelegenheiten” (Subversion in anderen Worten) zu planen und durchzuführen zur Unterstützung von verbündeten Streitkräften und Washingtons Regierungsbehörden.

Das Personal der 4th PSYOP Group umfasst regionale Experten und Linguisten, die gründliche Kenntnisse der politischen, kulturellen, ethnischen und religiösen Feinheiten der Zielgebiete besitzen. Sie sind auch Experten in technischen Bereichen wie Journalismus, Radio-Übertragungen, graphischem Design, Zeitungswesen, Illustration und weitreichender taktischer Kommunikation.

2003 weihte die 4th PSYOP Group der US-Armee das Unternehmen für Medienoperationen der Special Operation Forces (SOP) ein, was 8.1 Millionen US $ kostete. Dieses Unternehmen¨ist als das Produktionszentrum des Pentagon für alle seine psychologischen Operationen bekannt, und seine ”Produkte” wie Flugblätter, Plakate und Beiträge für Radio und Fernsehen, die alle darauf abzielen, die Köpfe und Herzen jener zu gewinnen, die das Pentagon ins Visier nimmt. Zum Beispiel sind mehr als 150 Millionen Flugblätter und Pamphlete – alle produziert und gedruckt im Unternehmen der 4th PSYOP Group – in Irak und Afghanistan verteilt worden. Oberst James Treadwell, Chef der 4th Group, hob hervor, dass 16 000 Stunden für Radiosendungen von seiner Gruppe produziert und in Afghanistan gesendet wurden sowie mehr als 4000 Stunden in Irak. Die Druckmaschinen im Zentrum haben eine Kapazität von 1 Million Flugblätter täglich.

Die Einheiten für psychologische Operationen studieren die Techniken des ”Marketings” und Öffentlichkeitsarbeit, bevor sie ihre ”Produkte” entwerfen. Sie analysieren auch im Detail deren Wirkung und Ergebnisse. Sie sind Experten für Propaganda und die besten Methoden zur Beeinflussung der öffentlichen Meinung, um ihre Ziele zu befördern. 2005 wurde besagte Einheit von ”Propagandakriegern” erweitert mittels der Gründung des Joint Psychological Operations Support Element (JPOSE) mit Oberst Treadwell an der Spitze der gesamten Einheit. Aus Irak wurde die Einheit in das Hauptquartier der JPOSE in Tampa, Floriad verlegt. Dort begann Oberst Treadwell seine Propagandaaktivitäten auf den Süden zu konzentrieren.

In Pressemitteilungen bestätigte Treadwell, dass sein neues Eliteteam für psychologische Operationen einen Teil seiner Arbeit auf Bolivien und Venezuela ausrichten würde. Etwas später wurde dem Unternehmen Science Applications International Corporation (SAIC) ein Vertrag im Wert von 100 Millionen US$ zugesprochen, um zusammen mit der JPOSE die ”Kampagnen” psychologischer Operationen zu entwerfen. Zwei weitere Unternehmen, die Lincoln Group und SYColeman, erhielten ähnliche Verträge, die aus dem Budget des Teams bezahlt wurden, ein Budget, das 8 Mrd. US $ jährlich übersteigt.

Von diesen Gesellschaften hat die SAIC eine recht schmutzige Vergangenheit in Venezuela aufzuweisen.. Es war dieses Unternehmen, das zusammen mit der PDVSA, der staatseigenen Erdölindustrie in Venezuela, eine gemischte Gesellschaft gründete, die INTESA, die 1995 begann, die Erdölindustrie in Venezuela zu automatisieren. Und die INTESA war jenes Unternehmen, das Ende 2002 einen der brutalsten Sabotageakte gegen die venezolanische Industrie in Szene setzte, mit dem Ziel, Präsident Hugo Chavez von der Macht zu verdrängen. Das Unternehmen wurde als Plattform genutzt, um die ”Gehirne der PDVSA” anzugreifen und die gesamten Datenbasen sowie die automatisierten Systeme zu zerstören, wodurch die Industrie wieder manuell gefahren werden musste. Ihre Aktionen verursachten Milliarden Dollar Schäden für die venezolanische Wirtschaft und ihren internationalen Ruf als sicherrn Öllieferant und -erzeuger. Nichtdestoweniger erreichte sie nicht ihr Ziel, Präsident Chavez su stürzen. Kurz darauf wurde die INTESA aufgelöst und gezwungen, ihre Operationen im Lande einzustellen. Drei Jahre später tauchten die neuen Verträge auf – um psychologische Operationen gegen eben jene Regierung durchzuführen, die man zuvor erfolglos zu neutralisieren versuchte.

Da das mächtigste Team für psychologische Operationen der USA aktiv gegen Venezuela tätig ist, sind die Früchte seiner Arbeit sowohl auf internationaler als auch auf nationaler Ebene im Lande sichtbar.5 Präsident Chavez ist auf internationaler Ebene als ”Diktator” gebrandmarkt, und es gibt nur wenige Leute, die seine angeblichen ”Geschäfte” mit der FARC in Kolumbien bezweifeln – trotz der Tatsache, dass niemals nur ein einziger Beweis vorgelegt wurde, der dies bestätigen würde .

Psychologische Operationen werden vom Pentagon als seine ”mächtigste Waffe” angesehen. Durch Filme, Radiosendungen, Zeitungen, Plakate, Designs von Kleidung und sonstigen Gegenständen übermittelt es seine zielgerichteten und gut geplanten Botschaften, um Einfluss auf die öffentliche Meinung und Wahrnehmungsmuster in wichtigen Fragen zu gewinnen. Es ist dieses neue Schlachtfeld, auf dem alle von uns gezwungen werden, eine Rolle zu spielen, denn niemand kan der Kommunikation und Information in der heutigen Welt entgehen. Es ist der Kampf für Wahrheit und Gerechtigkeit gegen Lügen und Manipulationen. Die Entscheidung, entweder Opfer oder Kämpfer in diesem ungleichen Krieg zu sein, liegt in den Händen jedes einzelnen von uns. Lasst euch nichts vormachen!

Anmerkungen der Übersetzer

1 Für ausführliche Beweise zu dem Umfang, in dem die Bush-Administraion illegal die Opposition unterstützte, das venezolanische Militär beeinflusste sowie direkt und indirekt den Staatsstreich vom April 2002 unterstützte, siehe Eva Golingers hervorragende Untersuchung: Kreuzzug Gegen Venezuela: Der Chávez Code. Entlarvung Der Us-Intervention Gegen Hugo Chávez Und Die Bolivarische Revolution. Analyse Und Dokumente. Zambon Verlag, 2006, 290 S., 19,80 €

2 Siehe http://www.state.gov/s/ct/rls/crt/2006/82735.htm

3 Anhörung vor dem Subcommittee on Intellectual Terrorism and Proliferation, 2006: VENEZUELA: TERRORISM HUB OF SOUTH AMERICA? Dokument erhältlich bei The Center for International Policy's National Security Program

4 Betreffs der in diesem und dem folgenden Absatz zusammengefassten Informationen und weitere Details siehe bitte Global Security

5 In diesem Zusammenhang empfehlen wir wärmstens unseren spanischsprechenden Lesern den ausgezeichneten Dokumentarfilm ” Enjambre” (von der Guarataro Films & Venezolana de Telvisión Porduction) anzusehen, der die Netzwerkdoktrin analysiert, das Konzept der Kriegführung der Vierten Generation und seine Anwendung in Venezuela. Wir unternehmen alle Anstrengungen, eine englische Version zu erstellen, und dies ist unsere Übersetzung einer kurzen Zusammenfassung , die ursprünglich von Rebelión in spanischer Sprache erstellt wurde:

[…] Einführung: Die Konzepte der ” Kriegführung der Vierten Generation” und ” Networking”

Geschiche Parallellen zwischen dem Staatsstreich in Venezuela von 2002 und dem Coup gegen Allende

Networking in Venezuela: Wie die Kriegführung der vierten Generation in Venezuela wirkt. Die veränderte Strategie der Opposition. 2006-2007 konzentriert sich die Opposition auf die Ausbeutung und Manipulation sozialer und politischer Probleme. Neue politische Akteure tauchen auf. Medienkrieg und Psychologische Operationen. Mord. Erklärung der Journalisten zum Tod von Chavez oder seiner Ermordung. TV-Serien über die Ermordung von Chavez oder eine [militärische] Invasion in Venezuela. Parallellen zum Fall Chile. Der gescheiterte Plan in Venezuela.

Militärische Einkreisung: Plan Colombia, Plan Balboa, Paramilitärs und US-Militärbasen.

Widerstand: Beispiele des Widerstandskampfes in Vietnam, Kuba und dem Nahen Osten. Assymetrische Kriegführung und die Reserven oder Miliz. Zivil-militärische Zusammenarbeit. Der 13. April. […]


Quelle: : Operaciones psicológicas contra Venezuela: Washington y su guerra contra la revolución bolivariana und Psychological Operations (PSYOPS) against Venezuela: Washington and its war on the Bolivarian Revolution

Originalartikel veröffentlicht am 5.3.2009

Über die Autorin

Einar Schlereth und Fausto Giudice sind Mitglieder von Tlaxcala, dem Übersetzernetzwerk für sprachliche Vielfalt. Diese Übersetzung kann frei verwendet werden unter der Bedingung, daß der Text nicht verändert wird und daß sowohl die Autorin, der Übersetzer, der Prüfer als auch die Quelle genannt werden.

URL dieses Artikels auf Tlaxcala:
http://www.tlaxcala.es/pp.asp?reference=7218&lg=de

  


SÜDLICH DER GRENZE: 15/03/2009

 
 SEITE DRUCKEN SEITE DRUCKEN 

 SEITE SENDEN SEITE SENDEN

 
ZURÜCK ZURÜCK  

 tlaxcala@tlaxcala.es

  11:29